David Schmidt-Preis

David Schmidt war SPD-Mitglied im Landkreis Meißen, jüngster Stadtrat in Radebeul und engagierte sich aktiv und couragiert in einer Vielzahl von politischen Gruppen. An seinem Geburts- und Todestag, am 29. April wird 2016 in Radebeul zum zweiten Mal der David-Schmidt-Preis verliehen. Mit dieser Auszeichnung wollen die Initiatoren, Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei, der Jugend- und Kulturverein Noteingang e.V. sowie Freundinnen und Freunde das Andenken an David Schmidt wachhalten und sein Wirken fortführen. Mit dem Preis werden Personen und Initiativen gewürdigt, die in seinem Sinn daran arbeiten, die Welt „ein bisschen besser zu machen“.

Der David-Schmidt-Preis 2016 wird in den Kategorien:

– Einzelperson

– Initiative, Gruppe, Projekt

– Sonderpreis Asyl, gestiftet von der Hans-Böckler-Stiftung Sachsen

– Sonderpreis Cyberhate, gestiftet vom Jugend- und Kulturverein Noteingang e.V.

vergeben.

Der David-Schmidt-Preis wird unterstützt vom SPD-Unterbezirk Meißen, von den Jusos Meißen, vom SPD Landesverband Sachsen, von der Friedrich-Ebert-Stiftung, vom Herbert-Wehner-Bildungswerk, vom DGB Sachsen, vom Netzwerk für Demokratie und Courage ‑ Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. und von vielen Einzelpersonen und Spender_innen.

Die ausführliche Ausschreibung und weitere Informationen sind zu finden auf www.david-schmidt-preis.de.

Vorschläge und Bewerbungen bitte bis 29.02.2016 formlos, aber aussagekräftig an:

SPD-Unterbezirk Meißen

Kurt-Hein-Straße 15, 01662 Meißen

Kennwort: David-Schmidt-Preis