aufkleber Stark, demokratisch und fortschrittlich – so sieht die Dresdner SPD ihre Stadt. Am kommenden Freitag diskutiert die Partei ihr Programm für die Stadtratswahl. “Dresden wächst und hat gute Aussichten. Daraus gilt es, etwas zu machen”, so die Dresdner SPD-Vorsitzende Sabine Friedel. Deshalb spielten im Programm die Wachstumsthemen eine große Rolle. Ein breites Wohnungsangebot mit stabilen Mieten, genügend Kita-Plätze und Bildungsinvestitionen sowie eine zukunftsorientierte Verkehrs- und Energiepolitik sollen die Dresdner Entwicklung fördern. “Wir legen außerdem viel Wert darauf, dass sich die Bürgerinnen und Bürger stärker beteiligen können”, so Friedel, deren SPD gleich selbst Gelegenheit schafft: Seit Beginn des Jahres haben die Dresdnerinnen und Dresdner das Wort. Im Rahmen des “Dresdner Zukunftsdialoges” sammeln die Sozialdemokraten Ideen der Bürger für die Dresdner Stadtpolitik ein. “Wir haben bereits viele Anregungen erhalten. Die werden am Freitag in unser Programm eingebaut”, kündigt Friedel an. Die Mitgliederversammlung findet am Freitag, dem 21. März 2014 um 17:00 Uhr in der Lounge des Marché-Restaurants im Dresdner Hauptbahnhof statt. Den Programm-Entwurf gibt es hier zum Download (PDF).