Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung “Einsatz für Dresden – sicher leben in Sachsen?” am 29. Juli 2014, 19:00 Uhr im City Center am Hauptbahnhof, Friedrich-List-Platz 2, 01067 Dresden. Wohnungseinbrüche, Autodiebstahl, Drogendelikte, … – die Menschen sorgen sich um ihre Sicherheit. Zu Recht? Massenhandyüberwachungen, Polizeigroßaufgebote bei Fußballspielen, Vorratsdatenspeicherung, … – Kritiker sehen hier massive Eingriffe in persönliche Freiheitsrechte. Zu Recht?

Podiumsdiskussion mit:

  • Hagen Husgen (Gewerkschaft der Polizei)
  • Detlef Sittel (Ordnungsbürgermeister Dresden)
  • Albrecht Pallas (Landtagskandidat und Kriminalbeamter)

Moderation: Annechristin Bonß (freie Journalistin)

Sie sind herzlich eingeladen sich auf unserer Veranstaltung mit dem Motto „Einsatz für Dresden – Sicher leben in Sachsen?“ über diese kritischen Fragen zu informieren bzw. hierüber mit kompetenten Referenten zu diskutieren. Auf der Veranstaltung sollen aktuelle Fragen und Probleme rund um die innere Sicherheit in Sachsen, Optionen zur optimalen Wahrung persönlicher Freiheitsrechte, sicherheitspolitische Perspektiven für die kommende Landesregierung, alternative Modelle der Kriminalitätsprävention, -bekämpfung und -verfolgung, intensivere Kooperation zwischen Land und Kommunen in Fragen der Sicherheitspolitik u.ä.m. angesprochen werden.