Am Montag ruft der Sächsische Flüchtlingsrat ab 18 Uhr zu einer Kundgebung für Weltoffenheit, Religionsfreiheit und zur Aufnahme Asylsuchender an der Frauenkirche auf. Damit soll eine Gegenveranstaltung zur Ängste schürenden PEGIDA-Demonstration angeboten werden.

Des Weiteren findet am Samstag eine Demonstration unter dem Motto “Vielfalt statt Einfalt – gegen Homophobie und Menschenfeindlichkeit” statt, die 13 Uhr auf dem Schlossplatz beginnt. Diese Veranstaltung richtet sich gegen die Kundgebung der Gruppe “Besorgte Eltern”. Diese wenden sich unter dem Vorwand des Kinderschutzes gegen Aufklärung an den Schulen und diffamieren die Forderung nach gleichberechtigter Sexualität als “Homo-Propaganda”.

Wir rufen alle Dresdner SPD-Mitglieder und Sympathisanten dazu auf, an den Veranstaltungen teilzunehmen und für ein weltoffenes und tolerantes Dresden zu demonstrieren!

Beitrag als Audio-File: