15073411_10154386414322479_201385583142145254_nAm Donnerstag, den 17. November konnte Dorothée Marth im Namen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen Dresden (ASF Dresden) und Richard Kaniewski für die SPD Pieschen zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Susann Rüthrich die von der ASF gesammelte Spende in Höhe von 300€ für die Kreative Werkstatt in deren Räumen im Galvanohof in der Bürgerstraße an die Vereinsvorsitzende Kristin Thöring überreichen.

Die Spende ermöglicht den Druck eines Katalogs “Visionen des Weiblichen”. In diesem Katalog werden 80 Künstlerinnen mit ihren Arbeiten präsentiert und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. “Der Katalog ist sogar historisch bedeutend, weil sehr selten, so viele Künstlerinnen in einem Druckwerk und einer Ausstellung vereint zu finden sind.”, erklärte Frau Thöring im Rahmen der Übergabe stolz.

Jedes Jahr sammelt die ASF Dresden beim Kinderfest der SPD Dresden für ein soziales oder kulturelles Projekt von und/oder für Frauen. Karin Luttmann, Vorsitzende der Frauenorganisation der SPD berichtet: „In den Vorjahren wurde z.B. für die Arbeit mit traumatisierten geflüchteten Frauen des Frauen und Mädchenzentrum MEDEA gesammelt, davor für Schwimmkurse für Frauen des Ausländerrat Dresden. Begonnen wurde die Tradition des Benefiz-Trödeln, als für das *sowieso* Frauen für Frauen e.V. die Trommel gerührt wurde, damit die Vereinsfrauen ihr Haus kaufen konnten. Der Geldwert ist langfristig der kleinere Teil, wir wollen auf die wichtige Arbeit der Frauenvereine aufmerksam machen und bleiben mit ihnen langfristig in engem inhaltlichen Austausch und in konkreten Kooperationen.“

Hintergrund:

In Dresden gibt es knapp 200 weibliche SPD Mitglieder, seit 2008 sind diese als “Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen” organisiert. Jedes Jahr organisieren die Frauen eine Benefizaktion – zuletzt immer als Kindersachenflohmarkt beim Kinderfest der SPD Dresden im Fährgarten Johannstadt Ende August.