Vorstand der Dresdner SPD

 

Die Dresdner SPD wählt alle zwei Jahre auf einem Parteitag einen Unterbezirksvorstand. Dieser besteht aus einem bzw. einer Vorsitzenden, zwei stellvertretenden Vorsitzenden, der bzw. dem Kassierer/in, der bzw dem Schriftführer/in, der bzw. dem Mitgliederbeauftragten und sieben bis elf Beisitzer/innen. Entsprechend der SPD-internen Regelungen sind im Vorstand Frauen und Männer zu jeweils mindestens 40% vertreten.

Der Unterbezirksvorstand ist zwischen den Parteitagen das politische Leitgremium der Dresdner SPD. Er trifft sich mindestens monatlich zu Sitzungen, die zumeist im Herbert-Wehner-Saal (Könneritzstr. 5) stattfinden. Die Sitzungen sind für Dresdner SPD-Mitglieder stets öffentlich.

Der aktuelle Unterbezirksvorstand wurde auf dem Unterbezirksparteitag im April 2016 gewählt. Er umfasst insgesamt 17 Personen. An der Spitze steht der 30-jährige Richard Kaniewski, Mitarbeiter im Geschäftsbereich Gleichstellung und Integration im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz.

Richard Kaniewski

Richard Kaniewski

Vorsitzender der SPD Dresden

© Goetz Schleser

Vorsitzender:

stellvertretenden Vorsitzenden:

Kassierer:

Schriftführer:

Mitgliederbeauftragter:

Beisitzer/innen:

Dem Vorstand gehören daneben weitere beratende Mitglieder an, u.a. die beiden Inklusionbeauftragten Susann Füssel und Robert Jentzsch. Diese sind unter inklusion@spd-dresden.de erreichbar.