Wahlkreis 1 - Altstadt

 Spitzenkandidat: Richard Kaniewski

Wahlkreis 2 - Neustadt

 Spitzenkandidat: Vincent Drews

Wahlkreis 3 - Pieschen

 Spitzenkandidat: Stefan Engel

Wahlkreis 4 - Klotzsche

 Spitzenkandidat: Jan-Ulrich Spies

Wahlkreis 5 - Striesen

 Spitzenkandidatin: Dr. Viola Vogel

Wahlkreis 6 - Blasewitz

 Spitzenkandidatin: Eter Hachmann

Wahlkreis 8 - Prohlis

 Spitzenkandidatin: Julia Natascha Hartl

Wahlkreis 9 - Plauen

 Spitzenkandidatin: Dana Frohwieser

Wahlkreis 10 - Cotta & Löbtau

 Spitzenkandidatin: Christine Finken

Wahlkreis 11 - Gorbitz

 Spitzenkandidat: Mathias Körner

Albrecht Pallas: Sozialen Wohnungsbau langfristig ausbauen

Albrecht Pallas, Sprecher für Wohnungsbau und Stadtentwicklung der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zu den Äußerungen des Chefs des Verbandes der sächsischen Wohnungsgenossenschaften, Axel Viehweger, über die Wohnungsknappheit in den sächsischen Großstädten: +++...

mehr lesen

Die SPD in Dresden

Vorstand, Ortsvereine, Arbeitsgemeinschaften, Beschlüsse

Abgeordnete

Unsere Landtags- und Bundestagsabgeordneten

Kommunalpolitik

Bürgermeister, Stadtratsfraktion, Ortsbeiräte, Ortschaftsräte

Kontakt

Geschäftsstelle, E-Mail, Kontoverbindung

Termine

  • 21. Mai 2019 @ 17:00 - 19:00
    Dr. Eva-Maria Stange: Unterm Strich - 5 Jahre SPD im Dresdner Stadtrat
    Amalie-Dietrich-Platz, Dresden, Deutschland

  • 22. Mai 2019 @ 17:00 - 20:00
    OV West: Zentraler Wahlkampfabschluss

  • 23. Mai 2019 @ 16:00 - 17:00
    OV Prohlis: Bürgersprechstunde mit Samia Härtling
    Ostbüro Dresden, Mügelner Str. 2, 01237 Dresden, Deutschland

  • 26. Mai 2019 @ 8:00 - 18:00
    Europa-/ Kommunalwahl Sachsen

  • 27. Mai 2019 @ 18:30 - 21:00
    SPD-Unterbezirksvorstand
    Herbert-Wehner-Saal (Könneritzstraße 5)

Alle Termine anzeigen

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

SPD Dresden bei Facebook

Wir sind als SPD Dresden in Leipzig mit Tausenden begeisterten Europäerinnen und Europäern. Wir kämpfen für Frieden, Freiheit und ein soziales Europa gegen kriegstreibenden Nationalismus. #wirsindmehr #europaistdieantwort #eineuropafueralle ... mehr anzeigenweniger anzeigen

19. Mai 2019

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

SPD Dresden bei Facebook

Wir dürfen als Dresdner SPD heute den Juso-Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert bei uns begrüßen. Zuerst Straßenwahlkampf zusammen mit der SPD Prohlis und den Jusos Dresden und nun eine spannende Debatte in der Schauburg: Mit dem Neustädter Stadtrat Vincent Drews, unserem Europakandidaten Matthias Ecke und der Juso-Landtagskandidatin Sophie Koch stellen wir die Frage "Wem gehört die Stadt?". Die kommunale Daseinsvorsorge und ein soziales Europa sind für uns nicht verhandelbar! ... mehr anzeigenweniger anzeigen

18. Mai 2019

Wir dürfen als Dresdner SPD heute den Juso-Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert bei uns begrüßen. Zuerst Straßenwahlkampf zusammen mit der SPD Prohlis und den Jusos Dresden und nun eine spannende Debatte in der Schauburg: Mit dem Neustädter Stadtrat Vincent Drews, unserem Europakandidaten Matthias Ecke und der Juso-Landtagskandidatin Sophie Koch stellen wir die Frage Wem gehört die Stadt?. Die kommunale Daseinsvorsorge und ein soziales Europa sind für uns nicht verhandelbar!Image attachmentImage attachment
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

SPD Dresden bei Facebook

🛴 SPD will E-Scooter für Dresden🛴

+++ Sharing-System wie in Wien +++ E-Scooter auf Gehwegen gefährden Fußgänger +++ Radwegenetz muss ausgebaut werden +++

"Wer Mobilität der Zukunft will, muss sie einfach machen. Wir wollen das." - sagt der Dresdner SPD-Vorsitzende Richard Kaniewski.

Die Diskussion um die E-Scooter zeigt, dass wir einige Veränderungen in der individuellen Mobilität vor uns haben. Das muss aber konsequent gemacht werden und nicht so halbherzig wie die jetzt diskutierte Zulassung der E-Scooter für den privaten Gebrauch. Ein Sharing-Modell wie zum Beispiel in Wien könnte auch für Dresden funktionieren.

Scooter sind eine tolle Ergänzung für die individuelle Mobilität der Zukunft. Aber alle Verkehrsteilnehmer müssen sicher sein. Deshalb brauchen Scooter, ebenso wie Fahrräder, eine separate Spur, damit sich Fußgänger und urbane Mobile nicht in die Quere kommen. Radwege müssen weiter ausgebaut werden, auch weil wir vor einem Boom dieser innovativen Fahrzeuge stehen. Wien zeigt, dass genau so eine Infrastruktur funktionieren kann.

Alle Bürgerinnen und Bürger sollen in Dresden entspannt und umweltschonend unterwegs sein können. Dazu wollen wir die Fortbewegung mit Bahn, Bus, Rad oder zu Fuß in den kommenden Jahren attraktiver machen und ihren Verkehrsanteil spürbar steigern. Dafür wollen wir diese Verkehrsarten an mehr Mobilitätspunkten besser verknüpfen. E-Scooter können ihren Beitrag dazu leisten.

www.spd-dresden.de/escooter
... mehr anzeigenweniger anzeigen

17. Mai 2019

🛴 SPD will E-Scooter für Dresden🛴 

+++ Sharing-System wie in Wien +++ E-Scooter auf Gehwegen gefährden Fußgänger +++ Radwegenetz muss ausgebaut werden +++

Wer Mobilität der Zukunft will, muss sie einfach machen. Wir wollen das. - sagt der Dresdner SPD-Vorsitzende Richard Kaniewski.

Die Diskussion um die E-Scooter zeigt, dass wir einige Veränderungen in der individuellen Mobilität vor uns haben. Das muss aber konsequent gemacht werden und nicht so halbherzig wie die jetzt diskutierte Zulassung der E-Scooter für den privaten Gebrauch. Ein Sharing-Modell wie zum Beispiel in Wien könnte auch für Dresden funktionieren.

Scooter sind eine tolle Ergänzung für die individuelle Mobilität der Zukunft. Aber alle Verkehrsteilnehmer müssen sicher sein. Deshalb brauchen Scooter, ebenso wie Fahrräder, eine separate Spur, damit sich Fußgänger und urbane Mobile nicht in die Quere kommen. Radwege müssen weiter ausgebaut werden, auch weil wir vor einem Boom dieser innovativen Fahrzeuge stehen. Wien zeigt, dass genau so eine Infrastruktur funktionieren kann. 

Alle Bürgerinnen und Bürger sollen in Dresden entspannt und umweltschonend unterwegs sein können. Dazu wollen wir die Fortbewegung mit Bahn, Bus, Rad oder zu Fuß in den kommenden Jahren attraktiver machen und ihren Verkehrsanteil spürbar steigern. Dafür wollen wir diese Verkehrsarten an mehr Mobilitätspunkten besser verknüpfen. E-Scooter können ihren Beitrag dazu leisten.

www.spd-dresden.de/escooter

Comment on Facebook

Elektrotretroller sind motorisierter Individualverkehr und als solcher nicht die Lösung, sondern Teil des Problems.

Es ist ein Trend,und wird kaum länger als 5 Jahre halten...Die Leute sollen sich bewegen nur weil E darauf steht ist es nicht 100%- Öko... Dresden sollte aus Wien das Wohnkontept übernehmen...das wäre wichtiger...

Diese Dinger sind in der Tat Kinderspielzeug, braucht kein Mensch. Mir reichen die desolaten Gehwege in der Stadt an vielen Ecken. Da kann man sowieso mit den kleinen Rädern kaum drauf fahren. Mir reichen aber auch die Fahrradrowdies auf der Prager Straße, die bei dichtem Fussgängerverkehr noch meinen, sich mit dem Fahrrad in hohem Tempo durchwühlen zu müssen. Das hat mit einem Radwegekonzept nichts zu tun.

Cooles Gefährt. Eine wahre Alternative für den Individualverkehr. Gibt es zum Kauf eine Stiege Erdbeermilch und ein Set Buntstifte direkt dazu? Achtung: Kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

Beleuchtung & Pflichtversicherung..ebenfalls für E-Bikes..die Dinger sind genau so schnell wie Mofas...nur werden die Jugendlichen gejagt & mit den E-Dingern werden die Fußgänger "gejagt".......

Diese Partei kann Prioritäten erkennen!

Wirklich lustig! Solltet erst einmal die Gehwege be-geh-bar machen. Und vieles andere mehr. Wer braucht E-Scooter?

Diese Roller sind Kinderkram, haben wir keine wichtigen Probleme 🤔🙄

Die gesetzliche Vorlage verbietet e-Roller auf Gehwegen

Einfach mal eine Woche Rad fahren und ihr begreift, wo es in DD fehlt. Der E-Scooter ist ein Hippster-Spielzeug, was ihr gern weglassen könnt... Ein ordentlicheres Verkehrskonzept wäre das Mindeste, was zu erwarten wäre... Hier mal etwas zur Verkehrsaderlass: www.zerrlicht.de/2019/04/24/1915/

Tom Fisher Sie haben offenbar in Geschichte nicht aufgepasst. Die SPD wurde 1946 mit und von der KPD zwangsvereinigt. Erst nach 43 Jahren kurz vor der friedlichen Revolution gründete sich unter Androhung von Repressalien die Sozialdemokratische Partei in der DDR.

mobilitymag.de/unfaelle-e-scooter/ Viel Spass ... aber bitte die Krankenhauskosten durch privaten Versicherungsschutz oder aus der SPD Parteikasse bezahlen ... PS : Ich garantiere Ihnen , dass mein Arbeitgeber ( Land Sachsen) es mir untersagen wird solche Scooter fuer Dienstgaenge zu nutzen. Auch die BG wird sich der Haftung bei entsprechenden Unfaellen entziehen .... Aber als Spassvehikel sind die Dinger sicherlich brauchbar...😄

Ihr könnt bald Holzroller fahren! 😂😂😂

SPD, ihr ward mal gut, aber das ist lange her. Mit diesem E - Scooter lockt ihr die Leute nicht an die Wahlurne, da müsst ihr euch schon was besseres einfallen lassen.

Tja, liebe SPD! Das alles tut richtig weh! Aber so ist nun einmal die Diktatur, schon immer!

Die SPD will.... Wer will noch den alten Blockpartei Mief?? #unwählbar

View more comments

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

SPD Dresden bei Facebook

Wir bauen den Verkehr der Zukunft. 🚋🚌🚲🚶‍♀️🚶‍♂️

Alle Bürger/innen sollen in Dresden entspannt und umweltschonend unterwegs sein können. Dazu wollen die Fortbewegung mit Bahn, Bus, Rad oder zu Fuß in den kommenden Jahren attraktiver machen und ihren Verkehrsanteil spürbar steigern. Dafür wollen wir diese Verkehrsarten an mehr Mobilitätspunkten besser verknüpfen.

Der öffentliche Nahverkehr ist das Rückgrat der umweltfreundlichen Mobilität in der wachsenden Stadt. Wir werden uns insbesondere für den Ausbau und dichtere Takte von Bus- und Straßenbahn einsetzen. So muss das Projekt Stadtbahn 2020 mit der neuen Linie von Löbtau nach Strehlen und der Straßenbahnlinie 5 zwischen Johannstadt und Plauen zügig umgesetzt werden.

Radfahrer/innen und Fußgänger/innen müssen sich sicher im Straßenraum bewegen können. Wir werden weiterhin die notwendigen Mittel für den Umbau von Kreuzungen und Straßen bereitstellen. Das beschlossene Radverkehrskonzept zeigt, wie ein sicheres Radwegenetz in Dresden entstehen kann. Dies gilt es umzusetzen. Wir wollen Kilometer ins Netz bringen.

Die bereits begonnenen Planungen zur Sanierung der großen unsanierten Hauptstraßen müssen umgesetzt werden. Anschließend werden wir den teilweise erbärmlichen Zustand der Nebenstraßen angehen.

Dresdens Straßen sind für alle da.

Alles zum Thema Verkehr in unserem Wahlprogramm: www.spd-dresden.de/wahlprogramm/#Mobilitaet
... mehr anzeigenweniger anzeigen

16. Mai 2019

Wir bauen den Verkehr der Zukunft. 🚋🚌🚲🚶‍♀️🚶‍♂️

Alle Bürger/innen sollen in Dresden entspannt und umweltschonend unterwegs sein können. Dazu wollen die Fortbewegung mit Bahn, Bus, Rad oder zu Fuß in den kommenden Jahren attraktiver machen und ihren Verkehrsanteil spürbar steigern. Dafür wollen wir diese Verkehrsarten an mehr Mobilitätspunkten besser verknüpfen.

Der öffentliche Nahverkehr ist das Rückgrat der umweltfreundlichen Mobilität in der wachsenden Stadt. Wir werden uns insbesondere für den Ausbau und dichtere Takte von Bus- und Straßenbahn einsetzen. So muss das Projekt Stadtbahn 2020 mit der neuen Linie von Löbtau nach Strehlen und der Straßenbahnlinie 5 zwischen Johannstadt und Plauen zügig umgesetzt werden.

Radfahrer/innen und Fußgänger/innen müssen sich sicher im Straßenraum bewegen können. Wir werden weiterhin die notwendigen Mittel für den Umbau von Kreuzungen und Straßen bereitstellen. Das beschlossene Radverkehrskonzept zeigt, wie ein sicheres Radwegenetz in Dresden entstehen kann. Dies gilt es umzusetzen. Wir wollen Kilometer ins Netz bringen. 

Die bereits begonnenen Planungen zur Sanierung der großen unsanierten Hauptstraßen müssen umgesetzt werden. Anschließend werden wir den teilweise erbärmlichen Zustand der Nebenstraßen angehen. 

Dresdens Straßen sind für alle da.

Alles zum Thema Verkehr in unserem Wahlprogramm: https://www.spd-dresden.de/wahlprogramm/#Mobilitaet

Comment on Facebook

Interessant ist, dass die Leipziger SPD das "365-Euro-Jahresticket" in Leipzig einführen will, während dieses Ziel in Dresden von CDU und LINKE formuliert wurde, nicht aber von der SPD. Da wird sich die Dresdner SPD nach der Kommunalwahl noch deutlicher erklären müssen. Der bisherige Dresdner Stadtrat hat einen ziemlich vagen Prüfauftrag zum "365-Euro-Jahresticket" nach dem Vorbild der Stadt Wien beschlossen. Mir wäre sympathischer, zusätzliches Geld in die Infrastruktur zu investieren, also in neue Straßenbahn-Linien, neue Bushaltestellen und neue Fahrzeuge bei Straßenbahn und Bus zur Taktverdichtung. Die Straßenbahn-Linie durch die Pfotenhauerstraße zum Uniklinikum sollte aktiver vorangetrieben werden. Und die Herstellung von Barrierefreiheit an Straßenbahn-Haltestellen sollte höhere Priorität erhalten.

Ich glaube schon lange nicht mehr an den Weihnachtsmann

ihr baut den Verkehr? ich sehe da immer nur tatsächlich arbeitende Handwerker auf den Baustellen

Es werden Linien in Bewegung gebracht die es schonmal gab, zwar nicht so aber sie gab es. Bin gespannt ob und wie ihr das hinbekommen wollt.

Nur fängt man alles an, anstatt erst einmal was zu Ende zu bringen.

Also meine Straßenbahn ist meistens halbleer. Vielleich wäre besser den Preis zu reduzieren, dammit die Leute mit der Bahn überhaupt fahren.

Fortbewegung mit Bahn, Bus, Rad oder zu Fuß ... die Reihenfolge stimmt nicht. Zuallererst ist die Stadt für die Fußgänger da. Dann kommt alles andere. In meinem Wohngebiet in Klotzsche wurde gar kein Fußweg gebaut. Wenn ein Auto kommt, muß ich zur Seite gehen. Wo es Fußwege gibt, werde ich immer mehr von Radfahrern bedrängt und verdrängt.

Damit das wieder teuerer wird ?

Die Dresdner SPD unterstützt seit Jahren nachweislich den Ausbau des ÖPNV-Netzes, die Erweiterung des Radwegenetzes und die Sanierung der Haupt- und Nebenstraßen. Die Forderungen für die Zukunft sind also begründet. Also keine pauschalen Anschuldigungen oder geht es ihnen genau darum?

Darüber scheinen sich ja alle Parteien einig zu sein. Warum soll ich dann euch wählen?

Wie wollt ihr denn eure ganzen Projekte finanzieren???🤔

TUYỆT VỜI !

✈✈✈✈

Ich warte einfach noch ein paar Tage. Der übernächste Sonntag ist ein Zaubertag. Dann hören Beiträge wie dieser von ganz allein auf und wir können zusehen, wie gewinnbringend unsere Steuergelder für uns eingesetzt werden. Lassen wir uns überraschen wie wir diesmal verarscht werden.

Engere Taktung der ÖPNV? 🤣 Wo wollt ihr die Bus und Bahnfahrer her nehmen? 🤔 ständig müssen Linien ausfallen weil es jetzt schon zu wenig Personal gibt. SPD-Logik lässt grüßen. Ich wähle die Kleingärtner. 😋🤣

Es liegt natürlich auch an die Wähler,sitzen verschiedene Parteien im Landtag ist es schwierig was umzusetzen was eine Partei erreichen möchte. Bei sowas würde ich vorschlagen dass eine Partei einen Vorschlag macht und die Bürger entscheiden nicht die sowieso dagegen sind.

Ich glaube gar nichts mehr. Es gibt so viel Probleme in Dresden, die ich jahrelang schriftlich dem Oberbürgermeister zu kommen ließ. Prager Str., Hauptstraße, alles Fußgängermagistralen, wo die Fahrradfahrer auf jedem kleinen Meter, beidseitig fahren. Sehr oft in einem rasanten Tempo. Viele Ältere, die gern ihr Geld in die Stadt bringen würden, waren Jahrzehnte nicht in der Stadt. Kaufen sie ein, ist das Tragen bis in die Randbezirke zu schwer. Will man flanieren, ist es durch fußwegfahrende Radler zu gefährlich. Parkplätze zu teuer. Die preiswerten sind voller auswärtiger Autos. So bleiben viele daheim, oder fahren nur noch einkaufen auf " Die Grüne Wiese", wo man kostenfrei parken kann. Es gibt Länder, wo Senioren kostenfrei mit den Öffentlichen fahren dürfen. Deutsche Oldies verbringen da sehr gern ihre Urlaube und nutzen da kein Auto. Warum soll ich Auto zahlen, was viele brauchen und dann noch die ÖPNV? Da bringt auch 365 Euro Ticket nicht die Lösung. Und SPD niemals, denn diese Partei hat großen Anteil daran, dass unser Gesundheitssystem so runter gefahren wurde. Ich erinnere an die süffisante Art einer Frau Schmidt. Oder, haben alle das Theater eines Herrn Gabriel vergessen, der das Volk beschimpfte und Herr Schulz, der sich, als Millionär total von uns, dem fleißigen Mittestand abhob. Egal, ob SPD, oder ......, alles, was gesetzlich entschieden wurde, zahlt nur das Volk. Arme haben nix, Reiche geben nix und der Mittelstand zahlt. Allein das "zwangsbezahlte Fernsehen ",GEZ, schlimm. Alte, immer arbeitende Rentner, die allein leben mit kleinem Ferseher zahlen genauso viel, wie Familien mit 5. "Bestimmte " zahlen gar nix. Nein, ich höre auf, aber, wer hier noch den Politikern glaubt, also????

Auf eine Antwort zu meiner Frage, werde ich wohl vergeblich warten,oder? Liebe SPD.

vielleicht solltet Ihr mal Euer Personal an der Spitze austauschen...so seit Ihr nicht mehr wählbar und unglaubwürdig....!...und Ihr wisst schon wer Eure Stimmen bekommt....da könnt Ihr noch so hetzen...das bringt nichts...eher das Gegenteil

Warum dauert die Planung (Behörden) so lange und somit steigende Kosten? Mehr die Bürger Fragen und dann umsetzen☝️ Keine neuen Analysen die nur Geld kosten. Seit Jahren gibt es Projekte die auf Eis liegen nur weil es Politiker gibt und dadurch Geld nicht beantragt worden ist oder die Parteien uneinig sind. Was das Volk eigentlich will möchte keiner mehr wissen nach einer Wahl. Viele Projekte könnten stehen wenn der Irrsinn Bürokratie wegfallen würde, Bauaufträge schneller bearbeitet werden. Beispiel Sachsenbad jahrelang verkommen lassen und jetzt verkaufen wollen aber gleich 3 neue Schwimmbäder bauen. Manchmal könnte man denken das die Serie "Das Amt" im Realität ist🤷

Warum jetzt und nicht schon vor Jahren? Ach stimmt, es sind ja Wahlen! Und danach kann sich keiner von euch Schleimern mehr daran erinnern was jetzt erzählt wird!

View more comments

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

SPD Dresden bei Facebook

SPD Dresden bei Twitter